miniatur (53)

 

schreiben: mit liebe
den dingen auf den grund gehen
und weite im wort
entfalten

 

©diana jahr 2017
Advertisements

skizze (59)

 

worte einfach fließen lassen, wer weiß, wo sie münden? und wenn der fluss versiegt, geduld. neuer regen wird kommen und mit ihm die worte. worte mit gesichtern, der stille vielleicht, und ein ganzes tal voller blumen. dürre ist keine option, genauso wenig wie der tod. öffne die hand über dem papier und du wirst sehen.

 

©diana jahr/ 2017

skizze (55)

 

aber wir menschen sind mehr als unser körper, selbst mehr als die gedanken. was ist mit den gefühlen, der unsäglichen fähigkeit zu empfinden? manche nennen es seele oder herz. oder liebe. (welch weitreichendes wort!) aber im grunde fehlt jede begrifflichkeit dafür; sprache vermag dieses phänomen nur zu umkreisen. allenfalls einer kombination, die aus dem innern entsteht, die einem schöpferischen moment entspringt, kann es – vielleicht! – gelingen den kern zu berühren.

 

©diana jahr/ 2017