[baue ich schlösser auf sand]

 

ich baue schlösser auf sand
und wohne in allen gleichzeitig
das ist so meine art
manche sagen
ich sei ein träumer
andere, ich sei ver-
rückt mir das meer zu nah (so nah)
besuchen mich brisen
und meer laute
nisten in meinem haar
zergehen mir auf der zunge und
schreiben sich auf die haut
sag, wo ist dein meer, wo
ist der wellengang, wo
streicht deine hand
über den warmen sand, du
meine schlösser sind durchlässig
und die zeichen im wind
aufrecht gebogen
in luftschlössern ist alles –

 

©diana jahr 2021

vielleicht, dass der april …

 

… mit den jahren schwestern und freundinnen schluckt, vielleicht, dass der april ein guter monat ist zum sterben, noch sind da spuren des winters, aber die natur ist bereit sich aufzufächern, es ist nicht leichter, aber heller, und im frühling steckt vielleicht die ahnung, dass ihr um uns seid, in jeder blume, in der milde der luft, und die gewissheit, dass alles weiter geht

 

(für astrid, barbara und mo)

 

© diana jahr 2021