kreislauf

 

dreht sich alles im kreis, die natur, das leben, mein schreiben? und die zeit? vielleicht gibt es gar kein vor oder rückwärts, vielleicht tanzen wir alle um einen vulkan, unsicht aber spürbar und sind darauf bedacht ihm nicht zu nahe zu kommen oder wir tanzen umeinander, einige aus der reihe, manche mit den wölfen, und du und ich, miteinander, solange es uns gibt, dreht sich alles im kreis

 

©diana jahr 2018
Advertisements

skizze (81)

 

dieser herbst klingt am morgen nach frühling und gebärdet sich wie der sommer, seine farben explodieren, als wolle er vom werden künden und nicht vom sterben, noch steht der winter nicht in den startlöchern, doch er lauert, wird er dieses mal streng sein mit uns, oder ist er ebenso trügerisch milde gestimmt?

 

©diana jahr 2018

18.09.2018, irgendwo im westerwald

 

flirrende hitze, überm land, saharawind. die schläfen schmerzen. buchstaben, staub im mund. allein für das liebeswort erfinde ich einen fluss. er kühlt die stirn, die lippen, er bringt dinge ins fließen und rückt mir sanft den kopf zurecht

 

©diana jahr 2018