kleine frühlingspoesie (2)

 

 

 

 

 

 

 

ich schließe die augen
und spüre den frühling
den duft von kindheit
von vergangenen stunden
ich atme ihn ein
und aus und die blumen
sind nur ein teil von ihm
ich höre wie er zu mir spricht
von der entstehung der welt
von fremden ländern
von liebe, von dir und von mir
jeder frühling ist alt
jeder frühling ist neu
jeder frühling ist gleich
jeder frühling ist
auch wenn ich längst
zum sommer
übergegangen bin

 

 

©dianajahr/ 2017

kleine frühlingspoesie

 

 

 

 

 

 

 

weißt du noch
wie wir als kinder
vom nektar
der rosa blüten
tranken?
in dieser süße
lag eine ganze welt!
vielleicht hab ich mich damals
mit dem virus infiziert
namens poesie
(oder war es doch deine hand
die – ganz sacht nur –
die meine streifte?)

 

 

©dianajahr 2017