skizze (79)

 

ich habe keinen plan, was meine texte angeht, jedoch eine klare linie, ich schreibe von all dem, was mir auf dem weg begegnet; zuweilen sind die pfade dunkel, scheinen windungen nur dickicht zu sein, aber ich sehe: jede nacht endet im licht.

 

©diana jahr 2018
Advertisements

18.09.2018, irgendwo im westerwald

 

flirrende hitze, überm land, saharawind. die schläfen schmerzen. buchstaben, staub im mund. allein für das liebeswort erfinde ich einen fluss. er kühlt die stirn, die lippen, er bringt dinge ins fließen und rückt mir sanft den kopf zurecht

 

©diana jahr 2018

endless summer 2018

 

der sommer zieht sich durchs land wie eine lange dürre lunte nur ein funken und der wald brennt lichterloh die wiese unter den füßen knistert und bienen laben sich an der gartendusche oh dieser durst die pflanzen saugen jeden tropfen auf im nachbargarten planschen kinder (auch sie brauchen wasser) haben durst wann kommt das nächste un vor wetter wir sitzen auf der terrasse und drehen das klima in unseren händen fred meint es gäbe keinen klimawandel auch früher gab es so heftige sommer was soll man noch glauben forscher sprechen von heißzeit statt eiszeit aber wer weiß denn schon was kommt oh sagst du ich weiß was kommt zunächst der herbst und dann

 

©diana jahr 2018