gedankensplitter (37)

 

der weite mein wort anvertrauen

 

(c) diana jahr 2017
Advertisements

19 Antworten zu “gedankensplitter (37)

  1. der Weite mein Wort anvertrauen, heißt, sie ist mein Freund und weiß, was mein Wort möchte *lächel*
    Vertrauen wir der Weite, liebe Diana, und legen wir ihr unsere Worte zu Füßen, damit sie das Fliegen lernen, als wären sie Schmetterlinge im Wind

    Ganz herzelich, Bruni

    Gefällt 1 Person

  2. Schön daran ist: das Wort wird nicht einsam sein, es wird sich vermehren und kann viel Freude bereiten. Es ist etwas wie ein Dominoeffekt enthalten.

    Ich freue mich, dass du deine Worte der Weite des Internets anvertraust, so kann ich sie lesen… 🙂

    Liebe Grüße,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

    • oh, das ist ein schöner gedanke mit dem dominoeffekt, liebe silbia!
      und ich freue mich sehr darüber, dass meine worte in der weite jemanden erreichen 🙂
      hab herzlichsten dank und sei lieb gegrüßt,
      diana

      Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s