skizze (72)

 

früher diese unbeschwerten tage, die nie endeten, als wir auf das aschentonnenhäuschen am gartenrand kletterten und dann zu fliegen versuchten – heute weiß ich: wir flogen!

 

©diana jahr 2018
Advertisements

skizze (69)

 

kein morgen ist unzulänglich. erst zaghaft hebt sich das licht vom horizont, um dann mit voller kraft den himmel zu überspülen. heute schreib ich von ferner nähe. welten liegen, fliegen zwischen uns, als sei alles geschehen, um uns, dreht sich die erde und uns umspielt ein band, das niemals riss.

 

©diana jahr 2018

herbstgelicht (shelter)

 

für mo
(in memoriam)

du weißt schon
wie wir die pferde fütterten
mit äpfeln und worten
zwischen verwegenen wäldern
und wie dein herz sich weitete
im noch fülligen grün
dort, wo die göttin
uns an die hand nahm, dort
hätt ich dich gern
ins moos gebettet
ganz nah am puls
der erde

 

©diana jahr 2017