skizze (131)

 

wann sonst liegen abschied und neues so nah beieinander. dieses jahr verabschiede ich gern, blättere weiter und blicke zaghaft in ein nächstes kapitel, immer auf der suche nach licht und tänzelnden gedichten. leicht sollte das leben sein und warm. ich schreibe mich weit, zu den bäumen, zur sonne, zu dir.

 

©diana jahr 2020

rauhnachtgeträume

 

ich blicke in den weihnachtsbaum
und wickle mir licht ins haar
der pulli kratzt wärmt
ein rauschen im kopf, kein nebel
im hintergrund schwedische lieder
und draußen ein stern. gleich trete ich vor die tür
sende dir rauchzeichen
durch eine rauhkalte nacht, orangenworte
und stutenmilch.
es weihnachtet, hör ich von irgendwo.
und dass jemand sagt
alles wird besser.

 

©diana jahr 2020

wintersonnenwende 20

 

 

 

 

 

 

 

 

panzeit
zuhause

sich besingen
sich besinnen

lichtweise

nach vorn schauen

 

©diana jahr 2020

 

ich wünsche all meinen leser*innen trotz der besonderen situation einen schönen, ruhigen jahresausklang, mit lichtzeiten und zuversicht. schön, dass es euch gibt! bleibt gesund und seid herzlichst gegrüßt von eurer diana