korfu 4/5

 

4

barfußschreiten
das gras weiten
im olivenhain den herbst
abstreifen (wie eine zweite haut)
uns angleichen, erweichen
und das oder streichen
/wie die silben
von deinen lippen gleiten/

 

5

deine lippen zeugen
vom silbenwald
jenseits der sätze
umfangen wir uns
buchstabenscheu
zwischen den zeilen
wächst ein fragezeichen
oder?

 

©diana jahr 2019

 

fortsetzung folgt 🙂

 

korfu 1/2

 

1

wie seltsam, hier am meer
suchen mich worte heim
aus anderen gefilden
pflaumenbaum, drachen
beispielsweise wie seltsam
dabei bin ich ganz
und gar hier
auf dieser grünen berg-
mittelmeerinsel
voller olivenbäume
und zypressen

 

2

reich mir den weißwein
wünschelruten, drachen
steigen mitten im sommer
ein gewitter
und halme schwellen
bei jedem schritt
durchs weiche gras

©diana jahr 2019

 

fortsetzung folgt: eine reihe von gedichten, die auf korfu entstanden sind!