jahreswechsel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

seltsam, dieses bedürfnis, das alte jahr zu verabschieden und das neue zu begrüßen, dabei sagt diese zeiteinteilung eigentlich gar nichts aus. früher pflegte ich mit jedem neuen schuljahr zu sagen: neues spiel, neues glück! das ergab noch halbwegs sinn. ich fasse nie vorsätze, sondern nenne sie wünsche. das klingt doch viel schöner! in diesem sinne umarme ich dich und das neue jahr: hallo 2020!

 

skizze (101)

 

hab mich in einen rausch geschrieben worte brausen sausen zausen flausen krausen kreisen durch den kopf und das herz voller wind irgendwo ist herbst, winter und irgendwo sind pfützen auch eis auch licht und ferne, weite, ein lachen und du und ich (denke an dich) (du zauselst mich)

 

© diana jahr 2019