skizze (134)

 

bei vielem, was ich tu, was ich schreibe, zweifle ich, immer schwingt der gedanke, ob richtig, ob sinnvoll? ein sehnen, ab und zu eine gewissheit zu finden; ohne wurzeln schwebt alles dem himmel zu. ein bein ist immer am boden, noch bin ich nicht haltlos, irgendwo hakt ein fragezeichen, biegt sich gerade und spricht zuversicht

 

©diana jahr 2021

15 Antworten zu “skizze (134)

    • ja, schon, ein hinterfragen ist immer gut, es darf nur nicht überhand gewinnen, manchmal spürt man doch ganz deutlich, was sinnvoll, notwendig, „gut“ ist, und was nicht. 🙂 und die zuversicht sollte immer siegen. danke, liebe bruni und ganz herzliche grüße auch! diana

      Gefällt 2 Personen

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.