gedankensplitter (53)

 

ich neige dazu, mir alles schön zu schreiben, als wären gedichte eine beschwörung, prophezeiung gar, oder nur ein lichtblick im denken

 

©diana jahr 2020

19 Antworten zu “gedankensplitter (53)

  1. Sich etwas schön zu schreiben hilft auch mir, obwohl es manchmal weit ab der Realität ist. Doch ist man in dieser dann wieder angelangt, nimmt man sie nicht mehr gar so schwer wahr.
    Liebe Grüße, Edith

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.