tausend töne in moll und dur

 

das meer von den hügeln kos‘ aus betrachtet
eine miniatur in blau
am horizont schmiegen sich
berge an inseln ein schimmern
ein gefühl von weite
dringt durch poren ans licht
stille
ist das bauschen des meeres
bevor es verstummt

 

© diana jahr, kos, 2020

15 Antworten zu “tausend töne in moll und dur

    • … leider bin ich schon nicht mehr dort – aber ich werde alles in wunderbarer erinnerung behalten – die griechischen inseln, die griechischen menschen auch, haben es mir überhaupt angetan. kos war ganz überaus wunderbar! (und leer, so leer zu diesen zeiten…) – … dein beitrag ist auch wunderbar. danke, liebe gerda und einen ganz herzlichen gruß nach griechenland! diana

      Liken

  1. Ach, wie bezaubernd, Deine Fernweh bringenden Zeilen, liebe Diana
    Diesmal ging es in die Ägäis, ich staune und meinte Dich doch zuhause *schmunzel* oder vielleicht in der Bretagne, aber stattdessen Kos,
    ein Zauber, Träume von schimmerndem Blau

    Gaz herzlich, Bruni

    Liken

    • … oh, tja, wo ich mich überall rumtreibe … n möchte… schmunzel. aber ja, ich war auf kos, eine wunderschöne insel mit wunderbarer geschichte und überaus herzlichen menschen.
      vielen dank und liebe grüße zu dir, mit sonne und blumenduft,
      diana

      Liken

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.