notizen von der côte d’opale (3)

 

der wind krakeelt
das meer spielt den blues
und die sonne versucht
einen helleren ton
ich steh in den dünen
zwischen brocken der vergangenheit
und singe dazu
von liebe, vom frieden
in mir

 

©diana jahr/ 2017
Advertisements

22 Antworten zu “notizen von der côte d’opale (3)

  1. Der Wind spielt seine übermütigen Spiele, während Meeresrauschen und Sonne bedrückt erscheinen. Doch Du fandest zu Dir, wärend Dein Inneres von Frieden und Liebe singt…
    Deine Worte klingen ganz wunderfein, liebe Diana

    Herzliche Sonntagabendgrüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s