bretterbuden am strand

 

gestrandet sind worte worte die niemand versteht die Niemandsland begründen ohne punkt und fragezeichen komm wir begehen das Meer um uns zu sammeln anzureichern gegenseitig und um uns anspülen zu lassen wie das Wort Zuflucht finden wir ineinander und einander bauen wir auf ein haus aus brettern vielleicht nur aber mit dach über dem kopf der solches gebiert Hand in hand betreten wir unser Land uferlos meervoll wortreich und still sehen wir (diese weite) in uns

 

©diana jahr/ 2017
Advertisements

16 Antworten zu “bretterbuden am strand

  1. irgendwann werden die Worte verständlich sein, werden die Silben deutlich und klar und hinter den Bretterbuden zeigt sich die Zuflucht, die wir einander sind …

    Herzlichst Bruni

    Gefällt 1 Person

  2. Eine ausdrucksstarke, wortreiche Gedankenkette fasziniert das Leserauge und sie erzählt atemlos von Zweisamkeit am Strand. Atemlos. Verborgenes Glück, das in den kleinen Dingen des Lebens liegt. Ein Dach über den Kopf reicht, sich geborgen und unbeschwert reich zu spüren. Der Kopf ist frei in diesem Niemandsland. Meervoll und wortreich mit gedehnten Blick ist Erfüllung pur!
    Wie schön, liebe Diana!
    Herzlich
    Gerda

    Gefällt 2 Personen

    • … und wie schön du deinen leseeindruck hier wieder in worte zu fassen vermagst, das ist mal wieder eine große freude für mich, liebe gerda!
      hab ganz herzlichen dank, mit sonnigen grüßen an dich,
      diana

      Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s