skizze (31)

 

und wieder teilt der mond sein licht mit mir, das nicht seins ist: es ist die sonne, die sich uns schenkt. zeichen schwingen in der luft und ich sammle ihre buchstaben. oft formen sie dich und immer ergeben sie sinn. auch wenn ich nicht immer verstehe, so begreife ich doch mehr und mehr
/in jeder zeile wohnt ein gedicht/

 

©dj2017
Advertisements

6 Antworten zu “skizze (31)

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s