skizze (26)

 

wie kann ich glücklich sein und melancholisch zugleich. musik, moustaki, ruft mich und alles in mir wach. und du, du gibst allem auf einmal wieder sinn. innerer aufruhr, erinnerung und das morgen.
vorfreude! was wird?
der herbst liegt in meinen armen.

 

©dj2016
Advertisements

22 Antworten zu “skizze (26)

    • das ist schön, liebe gabriele… ja, das ist auch mein versuch, im leben alles möglichst positiv zu sehen. gelingt nicht immer, aber das bestreben ist immer da. 🙂
      danke vielmals für deine worte!
      deine diana

      Gefällt mir

  1. Glücklich und melancholisch zugleich sein, muß sich nicht unbedingt widersprechen. Das Empfinden des Glücks mag eine Ahnung einschließen, es sei vorübergehend oder endlich. Die melancholische Stimmung wäre vielleicht nicht so ohne ein Erinnern an glücklicheres Befinden. Das ist wohl herbstlich.

    Gefällt 2 Personen

    • ja, richtig… und es kommt hier einfach zusammen: das erinnern an vergangenes (glück), sowie das gegenwärtige glück, das schon gleichwertig sein, dann aber trotzdem sehr wohl melancholie hervorrufen kann. ja, irgendwie herbstlich. 🙂
      danke sehr für deine worte!
      mit herzlichen willkommensgrüßen
      diana

      Gefällt 2 Personen

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s