abendlied

rückblende. mein erster beitrag dieses blogs.
von zeit zu zeit werde ich nun ältere beiträge, die mir wichtig sind, noch mal ans licht holen. 🙂
ich wünsche euch allen schon mal ein schönes wochenende!
eure diana

verssprünge


unter deinem lid

ruht das meer

mein finger streift

sanfte nacht

darüber die mondbraue

taucht uns

in ungestilltes licht

(c)dj05/12

veröffentlicht in der federwelt nr. 97, dez 2012/ jan 2013

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

27 Antworten zu “abendlied

  1. Nach wie vor wunderschön… und immer wieder schade, dass ein Blogpost so schnell „altert“ und dann meist dem Vergessen anheimfällt. Da macht es wirklich Sinn, ab und an mal für eine „Wiederbelebung“ zu sorgen… Mehr davon bitte 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bin gespannt, auf diese Weise dein Woher zu sehen, den Anfang des Weges zu deinen heutigen schönen Texten. Natürlich könnte ich auch selbst in die Abgründe deines Blogs scrollen, aber wer hat schon einen so langen Daumen? Und außerdem ist deine Entscheidung, welche Texte es wert sind, noch einmal gezeigt zu werden, ein zusätzlicher Hinweis auf dein entwickeltes Selbstverständnis.
    Eine anregende Idee, und ein überzeugenden Anfang, die weiteren „Neubelichtungen“ zu verfolgen.
    Gibt es wohl Fälle, die du aus heutiger Sicht bearbeiten würdest? Und wie gehst du damit um? Tust du das? Oder rührt du alte Texte aus Pietät nicht an? Oder welchen anderen Weg gehst du?
    Wie auch immer, ich lese gerne mit.
    Gruß
    Ule

    Gefällt 1 Person

    • liebe ule, welch ein schöner kommentar hierzu, ganz herzlichen dank!

      ja, es gibt texte, die ich heute bestimmt überarbeiten würde. eigentlich mache ich das aber eher nicht. es gibt nur ganz wenige texte, die ich mir nach ein paar jahren noch mal vorgenommen habe, meist dann, wenn ich einen durch zufall entdecke und in ihm eine schöne idee, die ich für bearbeitenswert halte. ich lese aber eher selten meine alten texte… und wenn, dann sind sie mir zum teil sogar fremd, wirklich lustig. ich habe aber auch echt viel geschrieben in den letzten jahren. meistens treibt es mich also nach vorne und ich schreibe lieber neue sachen (oder aber auch an alten größeren, die noch nicht fertig sind.)

      liebe grüße,
      diana

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s