skizze (XVII)

 rotmilan

 

 

 

 

 

 

diese (herzhafte) müdigkeit. der rotmilan fliegt durch meinen traum. welch anmut. diese freiheit! im schlaf denke ich uns ganz.

 

©dj2016
Advertisements

14 Antworten zu “skizze (XVII)

  1. Hallo und guten Morgen.

    Das ist ja jetzt wirklich interessant. Einen Rotmilan habe ich nun immer wieder hier gesehen.

    Und einmal wunderprächtig nah und das Foto… 😦 … Ich habe meine Kamera angeschaut, „it´s a Sony“ gemeint und war ein wenig enttäuscht.

    Weil ich mich meist nicht an Träume erinnere und bisher auch nicht die Disziplin entwickele, daran zu arbeiten, wird das wohl erst einmal so bleiben.

    Doch dafür begegnen mir besondere Tiere eben direkt.

    Ich glaube mittlerweile auch an die Botschaften, die sie bringen, weil es so oft und so seltsam passiert.

    Ich besitze ein Buch von Regula Meyer mit dem Titel: „Tierisch gut“ ; da wird beschrieben, was uns Tiere zeigen möchten, wenn sie, wie bei Dir im Traum, oder, wie bei mir in besonderem Kontext auftauchen.

    Und es gibt auch Links im Internet:

    http://www.schamanische-krafttiere.de/krafttier-milan.html

    Liebe Grüße,
    Frank

    Gefällt 2 Personen

    • lieber frank, ja, auch hier gibt es sie, diese wunderschönen vögel. einer kreist oft über unserem haus, wunderbar anzusehen (und zu hören).
      und hier im text habe ich ihn in den traum gewoben.
      und was das foto angeht, ein glückstreffer – tiere sind immer sehr schwierig bildlich „einzufangen“, finde ich.
      tiere und ihre symbolik, ihre aussagekraft, ein spannendes feld.
      danke für deine worte und den sehr interessanten link! 🙂
      liebe grüße und ein schönes wochenende,
      diana

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Diana.

        Herzlichen Dank für Deine Antwort.

        Ja, ein schönes Gedicht, das Du verfasst hast.

        Fotografieren ist sehr oft Glückssache und meine Kamera macht es mir nicht gerade leicht.
        Da ist ein Moment schon lange vorbei und „it´s a Sony“…

        Dir auch ein schönes Wochenende.
        Herzlichst,
        Frank

        Gefällt 1 Person

  2. Ein tolles Foto. Ich habe, so glaube ich wenigstens, noch nie einen Rotmilan sehen können, nur einen Habicht, der leicht federnd landete, gerade als ich an einer roten Ampel halten mußte. Recht von der Straße ist ein kleines Wiesenstück und genau in der Wiesenmitte landete er, aber wie federnd und leicht sah das aus. Ein wundervoller Anblick war es.

    Deine Worte klingen auch so federleicht und schön, ganz so wie ein Vogel im freien Flug.

    Liebe Samstagsgrüße an Dich

    Gefällt 2 Personen

  3. Wunderbar das Foto und das getextete Bild!
    Majestätisch fällt mir zu diesen Vögeln immer wieder ein Habicht, Bussard, Milan oder auch der Storch können so schön kreisen. Das ist eine feine Inspiration!

    Liebe Grüße,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s