morgennotiz, II

 morgen

 

 

 

 

 

am morgen
noch einmal sich verkriechen
die türen der nacht schließen
der stille lauschen
und dem pochen
raum geben
dem tag
reich ich die hand
und dir

 

©dj2016
Advertisements

31 Antworten zu “morgennotiz, II

  1. Eine wunder volle poetische Beschreibung, liebe Diana,

    wie wir die Nacht beschließen
    und den Tag
    voller Liebe begrüßen

    Wunderschön!

    Liebe Grüße von Bruni an Dich

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist dieser Moment am Morgen, wenn man eigentlich gar nicht noch einmal einschlafen, aber doch seine Träume sortieren möchte. Du hast diesen diffusen Moment, in dem man Zeit braucht, wieder in Tag und Wirklichkeit anzukommen, wunderbar eingefangen. Liebe Abendgrüße von mir zu Dir. Und: schöne Träume heute Nacht! 😉

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s