du, ich und der fluss

fluss II

 

 

 

 

 

 

 

so gehen die tage am fluss dahin,
mal träge und üppig an sattem grün
mal quirlig im sturm, der ganze bäume mit sich reißt
oder karg in sengender hitze
die schiffe fügen sich ein
ins wellige, in den überfluss,
auf sand gebaut oder nah am wasser
die menschen, sie trotzen dem fluss
und schaffen es nicht
sich der anmut zu entziehen
und der macht dieses fließens
/das blut in den adern/
hungrig und durstig
saugen wir den flussatem ein
und fließen über die schwellen des lebens
hin und hinaus

 

©dj2016

 

Advertisements

25 Antworten zu “du, ich und der fluss

  1. O, wie schön, liebe Diana, sich frühmorgens beim Lesen dieser filigranen Textur so eins mit dem Fluss zu fühlen. Es ist wahrscheinlich auch der Rhein, der uns auf seinen Streifzügen mitnimmt, den Blick für neue Räume öffnet. Danke für diesen Bildgenuss!

    Gefällt 2 Personen

    • ja, liebe gerda, der rhein ist ein besonderer fluss in einer ganz besonderen landschaft, besonders im mittelrheintal. wobei schon jeder fluss sein ganz eigenes hat. ich liebe flüsse. die sich irgendwann im meer wiederfinden 🙂
      ich danke dir sehr für deinen schönen kommentar 🙂
      herzlichst,
      diana

      Gefällt 1 Person

  2. Wundervoll, liebe Diana, so vieles bedacht, schlüssige, flüssige Zeilen, die dem Fließen folgen und dem Menschen seinen Platz einräumen – in der Nähe des Lebens- und Freudenspenders.

    Ein guter Text!

    Herzliche Grüße von mir

    Gefällt 2 Personen

    • oh, das hast du schön gesagt, liebe gabriele!
      mir kam gestern noch ein wort in den sinn, aus dem ich unbedingt noch ein gedicht machen möchte: flussmelodie.
      dazu passen deine worte hier auch ganz wunderbar.
      was kann ein fluss für geschichten erzählen!
      danke sehr!
      von herzen liebe grüße
      deine diana

      Gefällt mir

  3. So viele Metaphern zu dem, der alles mit sich nehmen kann, nicht oft zufriert und doch ziemlich unliebsam werden kann, wenn es ihm zu viel wird. Ich habe Hochwasser erlebt und (nicht einmal schlimm, dennoch) Respekt!
    Am oder mit dem Fluss… viele Geschichten, die deine Zeilen anschwappen…

    Liebe Grüße unter dem Wolkenfluss hervor,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

  4. Ich habe über *meine Elbe* auch ein kleines Büchlein gemacht. Der Strom zieht mich täglich magisch an – und nie ist er gleich, lächel…
    Liebe Diana, dein Gedicht passt soooo gut zu meinen Empfindungen, wenn ich davor stehe und der Elbe zusehe….

    lass dich umarmen
    von mir 🙂

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s