gezeiten

 

gezeiten

 

 

 

 

 

 

 

bliebe ich jetzt stehen, fröre der moment ein. und dann? lieber lass ich uns in zeitlupe geschehen. immer enger ziehen wir die kreise umeinander. liebe verträgt ein innehalten, aber keinen stillstand. sie will immer wieder erfunden werden. wir bewegen unser leben aufeinander zu, in einem reigen aus worten, aus blicken und deiner sandhand. siehst du, ich bin das meer, und du – der grund.

 

©dj08/15
Advertisements

24 Antworten zu “gezeiten

  1. Liebe heißt Verstehen.
    Liebe heißt Vertrauen.
    Liebe heißt Verzeihen.
    Liebe heißt Verzichten.

    So weit die Fakten!
    Und wie setze ich das in Poesie um?

    Ich habe es probiert. Immer wieder.
    Habe Worte gesucht und Träume festgehalten.
    Habe Mond und Sterne um Hilfe gebeten.
    Bin über tausend Brücken gegangen.
    Habe die Glücksterne von Himmel gepflückt.
    Habe eine Sprache gesucht, aber nie gefunden.

    Doch heute lese ich diese Zeilen und lerne,
    wie man diese fünf Buchstaben besingen kann.
    Schöner kann man nicht über die Liebe sprechen.

    Gefällt 2 Personen

    • was für ein schöner, schöner kommentar, lieber jorge, der mich unendlich freut!
      geht mir ja nicht anders 😉
      und ja, manchmal sind sie dann einfach da, solche zeilen, solche gedanken, die wohl irgendwie passen.
      herzlichsten dank und ganz liebe grüße zu dir
      von diana

      Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s