von traumwahrheiten, IV

 

und wie ich am morgen
das gefühl
aus dem gedicht streiche
die paradiesvögel
besuchen mich in der nacht-
spalte für spalte
fächern sich worte auf
fluten das dunkel
hell, der traum
scheint am tag
zu fantastisch

 

©dj05/15
Advertisements

11 Antworten zu “von traumwahrheiten, IV

  1. ach ja, bei tageslicht sieht es sooo anders aus, als im dunkel der nacht…

    und alles klärte sich im hellen, zu bizarr der traum, um noch beunruhigen zu können

    verschlüsselt sind sie, deine worte u. ich lese sie immer mal wieder. ich glaube, sie erzählen mir ihre geschichte immer wieder neu *lächel*

    liebe grüße lass ich dir hier
    bruni am abend

    Gefällt 2 Personen

    • lächel, da kreist du um meine worte und findest sie beunruhigend. das ist gut! und interessant für mich.
      denn an sich sind paradiesvögel für mich weniger beunruhigend, als vielmehr schön? zu schön? (um wahr zu sein)? denn, am ende ist
      „hell, der traum“.
      aber genau das freut mich, wenn mein gedicht so vieles zulässt, was vom leser hineingelesen werden kann.
      und wenn sie, meine worte, (dir) ihre geschichte immer wieder neu erzählen, dann freut mich das sehr, meine liebe bruni.
      hab ganz herzlichen dank für deine aufschlussreichen worte,
      und sei auch du lieb gegrüßt
      von diana

      Gefällt 2 Personen

      • ja, immer ein bessel anders, wenn ich sie wieder lese *lächel*
        u. die paradiesvögel als helle freunde mitten drin – immer

        schlaf gut, liebe diana und träume von den paradiesvögeln, die dich freudig umflattern

        Gefällt 2 Personen

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s