meer verse (II)

 

untergetaucht
im sand der abdruck
einer stunde
wohin gehst du
wenn das meer die zeit
überschwemmt
und woher kommst du
wenn es geht

 

©dj05/15
Advertisements

17 Antworten zu “meer verse (II)

  1. liebe diana, es ist eine irrsinnig gute frage, die du stellst u. wie poetisch hast du sie formuliert. glaube an diese zwischenzeiten, denn sie tun unendlich gut. glaube selbst noch daran, wenn es einen sogenannten beweis dafür gibt, daß es nicht sein kann.

    wie ist es mit der hoffnung, die berge versetzt?

    herzliche grüße von mir

    Gefällt 1 Person

    • ja, liebe bruni!
      und ich /glaube/ nicht nur daran, sondern ich bin fest davon überzeugt, dass es mehr gibt zwischen himmel und erde, als das, was wir begreifen können. 🙂
      vielen lieben dank und sei auch du ganz herzlich gegrüßt!

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s