raunächte, 2014/15, II

raunacht I

 

 

 

 

 

 

das wort zerrt
an kahler nacht
und der mond
fügt sich
der zeit

 

©dj12/14
Advertisements

16 Antworten zu “raunächte, 2014/15, II

  1. Worte …
    sie möchten die Nächte wärmen,
    ihnen Fremdheit
    und Rauhes nehmen
    während der Mond
    unbeirrt und schweigend
    seine Bahn zieht

    Feine Gedanken lese ich bei Dir,
    liebe Diana

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s