im sturm

herbstbirke

 

 

 

 

 

 

 

blätter fetzen
im totentanz
schlagen türen, im sturm

nimmt mich dein wort
bei der hand

und das herz
stämmt sich
gegen die zeit

 

©dj12/14
Advertisements

21 Antworten zu “im sturm

  1. Man könnte durchaus sagen, dass sich die Semantik in deinem Gedicht ihrem Sujet, dem Sturm, anpasst (mit einem Augenzwinkern wohlgemerkt). Es sind sehr schwungvolle, bewegte Verse, die du da zu Papier gebracht hast, liebe Freundin. Bemerkenswert, wie das Wort hier als Kompass imaginiert wird, indem es das lyrische Ich aus den Turbulenzen herausführt.
    Einen interessanten Gedankengang vermochte mir dein Text in jedem Falle zu bescheren. Dafür danke ich!

    Herzlichst,
    Dein Ángel

    Gefällt mir

    • hallo andy,
      das freut und ehrt mich, ich danke dir ganz herzlich dafür!
      allerdings möchte ich das ganz leise und höflich ablehnen …
      so wie ich die letzten anfragen auch bereits abgelehnt habe.
      (ist einfach nicht so mein ding,
      und ich werde in meinem profil am besten mal eine kurze notiz dazu schreiben.)
      ich hoffe, das ist okay für dich.
      sei ganz herzlich gegrüßt, und dass dir dieser blog gefällt, freut mich natürlich!
      diana

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s