notizen aus der picardie, III

picardie, II

 

 

 

 

 

 

 

 

(collage)

die picardie in mohngezeiten und salzwiesen, auf denen schafe schlafen.
abgewracktes, eine zecke. où est la mer?
la somme und der baggersee schaukeln, ein blumenmeer weht, gedanken,
une gauloise et du cidre. träume glätten le désir, le désir … grünlandwatt.
in einer anderen zeit überströmt la tendresse, ein vogelmeer.
verwaister strand, hochsaison.
hahnengeschrei, möwenlachen und die sonne küsst mich heiß.
abendgänsegeschnatter, mopedgeknatter und du –
so weit.

 

 

©dj2013
ich freue mich über die veröffentlichung im dichtungsring 43
Advertisements

15 Antworten zu “notizen aus der picardie, III

  1. ein Text, in dem die Schafe schlafen und die Träume die Wünsche bewegen
    ein Text, der mir nach dem allerersten Stutzen plötzlich sehr vertraut wurde
    ein Text, der meine Gedanken wandern läßt, bis sie eine Landaschaft erreichen,
    die Deiner hier ähnelt
    ein Text, der mir gefällt; meine Träume sonnen sich in ihm und sind für die andere Zeit bereit

    Herzliche Grüße von mir

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s