vom halten

 

wolke

 

 

 

 

 

du hältst meine hand,
körperlos, die wolken
hängen schief, der schatten
hat dich überholt
und ich tu nur so
als sagte ich
adieu

 

©dj06/14
Advertisements

8 Antworten zu “vom halten

  1. *lächel*, wie sehr gefallen sie mir, Deine Zeilen, liebe Diana

    Warum auch solltest Du adieu sagen, bist Du doch wohl begleitet,
    findest auch noch aus schief hängenden Wolken und viel zu
    schattigen Stellen den einzig richtigen Weg und ein Adieu wäre
    falsch, ist er doch ein unentwegtes Wiedersehen mit den wundervollen
    Momenten, dieser Weg, auf dem Du trittsicher gehst…

    Herzliche Grüße von Bruni

    Gefällt mir

    • danke sehr, liebe bruni, für deine feinen lieben worte hierzu.
      ja, abschied nehmen sollte man nur von dingen/ menschen, die einem nicht gut tun, oder? 🙂
      freut mich, dass du das auch so sehen kannst.
      herzliche grüße zurück!

      Gefällt mir

  2. Nicht ganz körperlos scheint mir das Wesen, das sich da auf dem Bild vor die Sonne schiebt.

    Bleiben, aushalten, bis die Wolken sich wieder verschoben haben, ist manchmal ganz richtig. Immer weglaufen geht ja nicht. Und solange da noch etwas ist das hält…

    ..grüßt dich Monika

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s