shelter, XIV

ginkgo

 

 

 

 

 

 

 

ich denke dich
wie du bist
zwischen stille & raum
atmet
durchzogen von grün
und herzförmig
ein traum, dein wort
baut mir ins haar
ein nest, oder zwei

 

©dj05/14
Advertisements

25 Antworten zu “shelter, XIV

  1. ich höre Deine Worte, liebe Diana, ich höre sie laut, seltsamerweise von einer Männerstimme gesprochen und sie erinnern mich an etwas, an andere Worte,
    und zwar genau hier

    … ein traum

    und dann geht es weiter bei den Nestern, da passiert es mir wieder, daß ich meine, ich würde sie kennen, schon lange, aber ich kannte sie nicht…

    Es muß ein Traum sein, den ich durch Deine verzauberten Worte nun träume…

    Liebe und herzliche Grüße von Bruni

    Gefällt mir

  2. Ginko

    „Ich denke Dich wie Du bist,“
    halte offen mein Herz
    für die Unmittelbarkeit des Lebens,
    fliessend durch Dich –
    nehme Platz zum Verweilen
    in dem Nest,
    das Du aus Worten
    zart und einfühlsam baust.

    Ich atme den Duft
    grünender Bewegung,
    darf ausruhen –
    in Deinen Worten finden mich durch Dich.

    Du wandelnder Lebensbaum der Worte!

    © baH, 22.05.2014

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s