gedankensplitter, XIII

 

der mond sichelt
die wogenden felder
und in den furchen keimt
ein neuer tag

 

©dj04/14
Advertisements

9 Antworten zu “gedankensplitter, XIII

  1. oh, liebe Diana, jetzt fliege ich aber wundervoll gedanklich
    in kommende Sommernächte, finde das Wogen,
    der Mond öffnet mir die Sicht zu den Furchen
    und der neue Tag steht bereit

    Danke für Deine feinen poetischen Gedanken

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s