shelter, IX

shelter, IX

 

 

 

 

 

 

 
von außen schwappt der frühling
ans fenster
hämmert das herz
wilde gebete

und aus der stille
tropft
ein zufluchtswort

 

©dj04/14
Advertisements

10 Antworten zu “shelter, IX

  1. toll, liebe Diana, wieder hast du sehr plastische, kleine Wortgebäude gebaut, die (mich) beeindrucken… und das Herz, das immer wieder mal wild hämmernd (Über)Lebensgebete musikalisch ausstrahlt, sowieso…
    Liebe Morgengrüße
    vom Lu

    Gefällt mir

  2. wie gerne höre ich hier Hoffnungsvolles, liebe Diana.
    Lass das Gute langsam sickern, damit es sich nicht ballt und klumpt, sondern fein und regelmäßig fließen kann.

    Wie gut hast Du Deine Worte gewählt

    Einen sehr herzlichen Gruß von mir

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s