gleichgesinnte

 
 
nur dir zeig ich
mein morgengesicht
 
die schneelandschaft
(samt entlaubten nestern)
noch namenlos
in meinen augen
 
die furchen, mit resten
von fernem schlaf
aus „mohn und gedächtnis“*
 
und meine lippen
berührt von deinem blick
entschweigen der nacht
 
wenn du sagst
ein traum
 
 
*paul celan

 

©dj11/13
Advertisements

13 Antworten zu “gleichgesinnte

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s