leise …

mondgeflüster

 

 

 

 

 

leise zieht der mond

durch meine zeilen

spricht die gnade

deiner weichheit

 

die nuss der ferne

fällt mir zu, leicht

ein knacken (im geäst)

bitter, süß

 

und in der linken brust

bricht sich das licht

 

©dj09/13
Advertisements

6 Antworten zu “leise …

  1. Über drei Monate habe ich Pause von der Lyrik gemacht.
    In dieser Zeit habe ich gespürt, dass die Lyrik inzwischen einen festen Platz in meinem Leben hat.
    Ich habe die Gedichte vermisst,
    gerade auch die auf diesem Blog!

    Herzliche Grüße
    Jorge D.R.

    Gefällt mir

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s